Covid19 Maßnahmen:

Kryotherapie in Mannheim

Bei der Kryotherapie (auch Cryotherapie) handelt es sich um eine Behandlungsmethode, die auf Kälteeinwirkung basiert. Bei folgenden Beschwerden liefert die Kryotherapie zuverlässig und schnell gute Behandlungserfolge:

  • Sportverletzungen
  • akute Verletzungen
  • Blutergüsse/ Schwellungen
  • Muskuläre Verspannungen
  • nach Operationen oder kosmetischen Behandlungen
  • Chronische Schmerzen bei Gelenk-, Muskel- und Sehnenscheidenentzündungen
  • Arthrosen, Rheuma, Multiple Sklerose
  • Schmerzkrankheiten wie CRPS (Morbus Sudeck) oder Fibromyalgie
  • Tennisellenbogen
  • Fersensporn
  • Achillessehnenreizungen
  • Schleimbeutelentzündungen
  • Verbesserung der Mobilität
  • Migräne

Kryotherapie: Anwendungsbereiche

Die einfachste Form der Kryobehandlung hat wahrscheinlich jeder schon einmal selbst angewandt: bei einer Verletzung oder Verbrennung lindert das Gel- oder Eispack aus dem Tiefkühlfach schnell Schmerzen.

In der medizinischen Anwendung kühlt man die zu behandelnden Körperteile spezifisch mit einem speziellen Cryogerät. Die dadurch einsetzende Abkühlung regt zelluläre Vorgänge an, die sich positiv auf das betroffene Gebiet auswirken. Diese Reaktion des Körpers macht man sich in der medizinischen Anwendung zu Nutze.

Wie läuft die Behandlung ab und welche Vorteile bringt es sie?

In unserer Praxis arbeiten wir mit flüssigem Kohlenstoffdioxid. Dieser wird mit einer Temperatur von -78° Celsius und einem Druck von circa 2 bar auf die Haut gesprüht, wodurch die Hautoberflächentemperatur innerhalb weniger Sekunden auf circa 4° Celsius abkühlt.

Dies erzeugt einen thermischen Schock, der verschiedene Auswirkungen auf die betroffene Stelle hat: Bereits nach der ersten Anwendung werden Schmerzen gelindert, die Muskulatur gelockert, die Durchblutung des Gewebes verstärkt und das Lymphsystem aktiviert. Dies verstärkt den Abtransport von Entzündungsstoffen.

Die Kryotherapie bietet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • schnelle und sanfte Schmerzlinderung
  • kurze Behandlungsdauer von maximal zwei bis drei Minuten
  • Hämatome, Ödeme, Entzündungen, Muskelverspannungen und Bewegungseinschränkungen werden positiv beeinflusst
  • keine bekannten Nebenwirkungen
  • bewährtes Verfahren: Es wird seit 1993 erfolgreich in der Sportmedizin und im Hochleistungssport, sowie in der Rheumatologie, Chirurgie und Orthopädie eingesetzt

Patrick Bauer: Arzt Orthopädie

Jetzt Termin vereinbaren

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

0621 – 73 33 24 oder info@chirurgie-orthopaedie-mannheim.de

Ihr Patrick Bauer
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Welche Risiken gibt es bei der Kryotherapie?

Besondere Vorsicht gilt bei Personen mit Durchblutungsstörungen und Patienten, die besonders empfindlich gegenüber Kälte sind oder an Kälteallergien leiden. Manchmal sticht die Haut kurzzeitig und minimal nach der Kältebehandlung.

Eine Kryotherapie sollte nicht angewandt werden, wenn Sie an einem der folgenden Symptome leiden:

  • Kälteallergie
  • Raynaud-Syndrom
  • Störung der Hautsensibilität
  • Kryoglobulinämie (Gefäßentzündungen)

Im Zweifelsfall besprechen wir zusammen mit Ihnen vor jeder Behandlung eingehend Ihren Gesundheitszustand und gehen auf mögliche Risiken ein.

Was kostet eine Kryotherapie?

Die untere Grenze für eine kryotherapeutische Behandlung liegt bei etwa 25 Euro. Generell gilt jedoch: Damit eine Behandlung Erfolg hat, sind mindestens drei Anwendungen nötig, wobei der Durchschnitt bei fünf Anwendungen liegt. Die genaue Anzahl – und damit auch die Kosten – hängt davon ab, welche Körperregion betroffen ist und wie stark die Symptome sind.

Sollten Sie noch weitere Fragen zur Kryotherapie haben, stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.